Mittwoch, 27. Juli 2016

Grobstrick-Cardigan aus 100% Bio-Baumwolle von hessnatur


Vor Kurzem bekam ich über Utopia die Möglichkeit eine tolle Cardigan aus 100% Bio-Baumwolle von hessnatur test zu dürfen. Von hessnatur habe ich schon ein tolles Handtuch, was auch qualitätsmäßig sehr gut ist. Hessnatur geht mit der Natur
eine liebevolle Verbindung ein und steht für soziale Fairness.


Ich liebe Cardigans und habe eine Menge davon. Da ich mir immer nach dem Aussehen meine Cardigan kaufe, habe ich keine bestimmte Marke. Sie muss mir einfach auf den ersten Blick gefallen. Und so war es auch mit dieser Cardigan. Alleine das Strickmuster gefiel mir sofort.

Die Farbe ist grau meliert und wirkt sehr schlicht - zugleich edel. Der Schnitt ist sehr schön und passt sich dem Körper an. Die Verarbeitung ist sehr gut und das Material sehr hochwertig.  Der Cardigan ist  aus zweifarbigen Mouliné Garn aus dem hessnatur Material-Klassiker Bio-Baumwolle gestrickt.

Der Cardigan ist hüftlang und wird offen getragen. Sie fühlt sich auf der Haut sehr angenehm an und kratzt überhaupt nicht. Sie ist eher kuschelig weich. Das Tragen ist sehr angenehm, aber ein wenig schwer. Daher würde ich sie eher in der Herbst-, Winter- und in der Frühlingszeit tragen. Für die lauen Sommernächte wäre sie mir persönlich einfach zu
warm.

Durch ihre Tragekomfort und ihrer Passform, passt sie ist perfekt zu jedem Anlass. In Kombination mit Jeans und Top gefällt der Cardigan mir persönlich am Besten. Trotzdem kann man sie mit ganz vielen Kombinationen tragen.


Der Cardigan habe ich auch schon nach Waschanleitung gewaschen und er bleibt weiterhin schön in Form. Ich bin begeistert und hoffe ich kann noch lange diese tolle Cardigan tragen.


P. S. Am liebsten ziehe ich die Cardigan an, wenn ich mit einem gutem Buch, einem leckeren Kakao und mit meiner Kuscheldecke auf unserer Couch rumlümmeln kann.


Diese Produkte wurden mir unentgeltlich von hessnatur zur Verfügung gestellt. 
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

Dienstag, 26. Juli 2016

Fotobücher von Saal-Digital


Ich liebe Fotobücher. Das liegt immer daran, dass ich meine schönsten Erinnerungen immer direkt zur Hand habe und nicht dafür extra meinen Laptop anschalten muss. Durch Zufall sah ich, dass Saal-Digital zurzeit verschiedene Aktionen anbieten, worunter ein Gutschein für ein Fotobuch im Wert von 40 € befand. Dafür wollte Saal-Digital nur einen ehrlichen Erfahrungsbericht, den ich auf meinem Blog veröffentlichen soll. Natürlich musste ich mich sofort dafür bewerben und war überrascht, dass ich wirklich dabei sein durfte. Der Gutscheincode kam auch relativ schnell für ein Saal-Digital Fotobuch.

Kundenfreundlich und ein guter Service von Saal-Digital

Der Gutscheincode war nur für 2 Wochen gültig und dann passierte es. Ich wollte mein Fotobuch gestalten und habe nicht an die 2 Wochen Frist gedacht. Also war der Gutscheincode abgelaufen. Ich war schon sehr Sauer auf mich, dass ich nicht darauf geachtet habe, aber nach einer kurzen Rückfrage an Saal-Digital wurde der Gutschein freundlicherweise nochmals um 2 Wochen verlängert. Vielen lieben Dank dafür. 

Fotobuch = Rezeptbuch

Also schaute ich mich einmal genauer bei Saal-Digital um und entdeckte ein paar sehr schöne Produkte. Denn hier gibt es nicht nur Fotobücher. Aber zurück zu meinem Fotobuch. Da ich nicht genau wusste welche, Bilder ich dafür verwende sollte, kam mir die Idee ein kleines Rezeptbuch daraus zu machen.

Runterladen der Software von Saal-Digital

Als erstes habe ich mir die Software von Saal-Digital heruntergeladen. Was wirklich dank der guten Beschreibung sehr hilfreich und einfach war. Auch die Durchführung ging schnell und reibungslos.

Aussuchen eines Fotobuches

Dann ging es schon los mit dem Aussuchen des richtigen Fotobuches, da es verschiedene Fotobuchgrößen gibt. Ich entschied mich für ein Fotobuch mit 26 Seiten, in der Größe 21 cm  x 28 cm (A4 hoch), Bilder matt und Hartcover glänzend. Der Preis beträgt für dieses Fotobuch 34,95 €. Natürlich gab es auch noch andere Größen, Cover und glänzend.

Jetzt gehts los!

Nun ging es weiter zum Gestalten meines Fotobuches. Saal-Digital bietet in seiner Software verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten an. Hier kannst Du zwischen einer leeren Vorlage bis hin zu verschiedene vorgefertigte Designs auswählen. Ich entschied mich für eine leere Vorlage, da ich meine Rezeptbilder komplett auf zwei Seiten platzieren wollte.

Jeder Anfang ist erstmal schwer!

Ich muss gestehen, dass ich am Anfang schon ein paar Probleme hatte, was aber an mir lag und nicht an der Software. Aber nach kurzem Fluchen und einer kleinen Pause ging es mit dem Gestalten des Fotobuches weiter. Ehrlich gesagt habe ich schon mehrere Stunden für das Buch gebraucht, da ich mit er Software immer noch nicht richtig zurechtkam und auch selber meine Bilder dort reinfügen wollte. Natürlich hätte ich auch einfach die Bilder automatisch reinsetzen lassen können, aber das war ja nicht Sinn und Zwecks meines Vorhabens.

Es kann bestellt werden!

Endlich hatte ich es geschafft. Mein Fotobuch Silify.info die Hexenküche war fertig und nun ging es zum Bestellen. Der Bestellvorgang ging schnell und einfach. Nun konnte ich wählen, ob ich das Fotobuch hochladen oder ob ich es auf eine CD brennen und diese per Post an Saal-Digital zu schicken möchte. Ich entschied mich für das Hochladen, was natürlich auch schneller ging. Die Übertragung ging relativ schnell. Nach dem hochladen und der Bestellung kam nach kurzer Zeit eine Benachrichtigung von Saal-Digital zu meiner Onlinebestellung. Ich war ganz überrascht, dass ich schon am nächsten Tag eine Nachricht bekam, dass mein Fotobuch schon unterwegs zu mir war. So schnell hätte ich nicht damit gerechnet und tatsächlich kam es am darauffolgenden Tag in einem stabilen Kuvert.


Die Neugier hat mich gepackt!

Natürlich war ich schon sehr neugierig, wie denn mein Fotobuch aussehen würde. Jedenfalls war das Fotobuch nochmals in einer Schutzfolie verpackt und war nochmals in einer Plastikhülle eingeschweißt. So kann nun wirklich nichts dran kommen.

Die Spannung steigt!

Schon durch die Schutzhülle konnte ich das Cover sehr gut erkennen und fand es schon sehr ansprechend. Auch nach dem Entfernen der Schutzfolie wirkte das Fotobuch sehr hochwertige und ich konnte mich sofort von der guten Qualität des Fotobuches überzeugen.


Mir gefällt die glänzende Optik des Covers und bin auch nicht enttäuscht, das ich für die Innenseite die matte Optik verwendet habe. Die Seiten sind nicht zu dünn und sehr stabile. Das hat den Vorteil, dass das Buch nicht so schnell verbraucht wirkt. Die Oberfläche der Seiten ist sehr schön glatt, so dass bei Verschmutzungen, diese schnell weggewischt werden können.


Der Vergleich zu anderen Fotobücher!

Ich habe schon so einige Fotobücher, die ich mein Eigen nennen kann. Daher kann ich einen sehr guten Vergleich dazu machen. Das Fotobuch von Saal-Digital ist sehr hochwertig und von guter Qualität. Auch die Verarbeitung sowie das Material ist sehr gut. Hier habe ich keine Fehler seitens Saal-Digital gefunden. Das einzige Manko, was ich gefunden habe, war meine eigene Schuld. Teilweise habe ich nicht darauf geachtet, die Texte an das Bild anzupassen und kann daher manche Wörter nicht so gut lesen. Aber wie  schon gesagt, ist das meine eigene Schuld gewesen.

Fazit

Ein sehr schönes Fotobuch, was sehr hochwertig und von einer guten Qualität ist. Auch die Verarbeitung ist Top. Der Preis ist noch akzeptabel, obwohl ich hier nur ein Fotobuch für besondere Anlässe anfertigen würde. Was ich nochmals erwähnen möchte, ist der persönliche Kundenkontakt, der sehr hilfreich und sehr freundlich war. Vielen Dank nochmals an das Saal-Digital Team.

Diese Produkte wurden mir unentgeltlich von Saal-Digital zur Verfügung gestellt. 
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

Sonntag, 24. Juli 2016

Luvos Heilerde im Test


Vor einiger Zeit bekam ich von der Firma Luvos Naturkosmetik mit Heilerde ein kleines Testpaket zugesandt, worüber ich mich sehr freute.


Schon in der Antike war die medizinische Wirkung der heilenden Erde bekannt, die aber erst wieder durch den Begründer der Heilerde-Gesellschaft für die moderne Naturheilkunde wieder entdeckte. Daher stellt das Familienunternehmen seit über 100 Jahren die Luvos Heilerde als ein reines Naturprodukt, ohne Zusätze, her und besteht ausschließlich aus eiszeitlichem Löss. Löss ist eine ideale Zusammensetzung aus Mineralien und Spurenelementen, die unserem Körper pflegt sowie heilt. Sie wird mit ausgewählten Pflegestoffen und natürlichen Pflanzenextrakten aus kontrolliert biologischem Anbau angereichert. Die Produkte sind frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. Sie sind vegan und dermatologisch getestet. Luvos Heilerde ist mit dem Siegel "kontrollierte Naturkosmetik" von der BDIH ausgezeichnet.

Hintergrundinformationen: Luvos-Heilerde wirkt natürlich gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden; Reizdarm und Reizmagen, sie bindet Cholesterin, hilft bei Akne und unreiner Haut. Der Luvos-Löss besteht überwiegend aus den natürlichen Mineralien Silikat, Kalkspat, Dreischichttonminerale, Feldspat und Dolomit. Die häufigsten Elemente der Erdkruste sind auch die Hauptbestandteile von Luvos-Heilerde. Sie enthält in den Mineralien gebunden u. a. Silizium, Kalzium, Eisen, Kalium, Magnesium und Natrium sowie die Spurenelemente wie Kupfer, Mangan, Nickel, Selen und Zink. Die Zusammensetzung und Farbe können bei diesem Naturprodukt geringfügig variieren. Die Elemente können teilweise durch Magensäure herausgelöst werden. Dies trifft insbesondere auf Kalzium, Kalium und Magnesium zu. Modernste Technik wird eingesetzt, um den wertvollen Löss schonend aufzubereiten. Er wird bei 130° C getrocknet, mögliche Keime werden dabei abgetötet. Anschließend wird die Heilerde in einem speziellen Verfahren zu einem hauchfeinen Pulver vermahlen und gesiebt. Als reines Naturprodukt wird die seit Generationen bewährte Luvos-Heilerde ohne chemische Zusätze wie Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe hergestellt.
Quelle: www.luvos.de
Luvos Heilerde Waschcreme


Die Waschcreme ist eine milde und porentiefe Reinigung, die die Haut nicht austrocknen soll. Sie bindet überschüssiges Hautfett sowie Schmutz und befreien die Haut von Schadstoffen sowie von Hautschüppchen. Das enthaltene Traubensilberkerzen-Extrakt beugt Hautirritationen vor und das Mandelöl verhindert das Austrocknen der Haut. Sie wird morgens sowie abends sanft auf das angefeuchtete Gesicht, Hals und Dekolleté einmassiert und mit reichlich Wasser abwaschen. Danach fühlt sich die Haut gereinigt, weich und gepflegt an.

Luvos Heilerde Körperbalsam


Das Luvos Heilerde Körperbalsam soll einen optimalen Schutz, durch die Kombination aus ultrafeiner Heilerde mit intensiv pflegendem Marulaöl und einer hochwertigen Pflanzenmilch, für trockene, anspruchsvolle und sensible Haut bieten. Zusätzlich wird die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Die natürliche Hautbarriere wird durch das Camelinaöl gestärkt und reduziert durch häufiges Duschen verursachten Hautentfettung. Das Körperbalsam sollte täglich auf dem ganzen Körper verteilt werden. Nach der Anwendung fühlt sich meine Haut gepflegt und weich an.

Luvos Heilerde Handbalsam


Durch eine reichhaltige Kombination aus ultrafeiner Heilerde, Marulaöl und hochwertiger Pflanzenmilch bietet die Luvos Heilerde Handbalsam einen wirksamen Schutz und eine nachhaltige Pflege für besonders belastete Hände. Der rückfettende Aktivkomplex mit Camelinaöl, beruhigt die Haut und unterstützt ihre Regeneration. Das Handbalsam kann mehrmals täglich auf die gereinigten Hände einmassiert werden. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Nach der Anwendung waren meine Hände angenehm weich.

Ich mag die Produkte von Luvos Heilerde Naturkosmetik. Sie sind zu 100% natürlichen Ursprungs und es befinden sich keine künstlichen Zusatzstoffe darin. Zusätzlich ist sie vegan. Die drei Produkte, die ich erhielte reinigten und pflegten meine Haut sehr gut. Auch mein Hautbild hat sich verbessert und es sind kaum noch Unreinheiten zu sehen. Ich bin total zufrieden mit den Luvos Heilerden Produkten.

Diese Produkte wurden mir unentgeltlich von Luvos Heilerde Naturkosmetik zur Verfügung gestellt. 
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

Samstag, 23. Juli 2016

Heartbreaker designed by Drachenfels


Heute war ich zufällig auf der Homepage von Heartbreaker und muss gestehen, dass ich wieder einmal von den tollen Schmuckstücken überrascht bin. Ich liebe ungewöhnlichen sowie ausgefallenen Schmuck und Heartbreaker hat wieder einmal, mit seinen Neuigkeiten, genau meinen Geschmack getroffen.


Ihr kennt nicht die ausgefallenen Schmuckstücke von Heartbreaker? Dann wird es aber schleunigst Zeit, sich auf der Homepage von Heartbreaker einmal genauer umzusehen. Heartbreaker ist die kleine Schwester von Drachenfels Design und stellt ungewöhnlich schöne Schmuckstücke her.

Das sagt Heartbreaker dazu: Mal laut und frech, mitunter fast frivol, dann wieder zärtlich und verträumt, um im großen Auftritt dann beinahe wieder dramatisch und pompös zu sein. Immer in Bewegung, aber auch sanft und romantisch!
Die Palette der verspielten, einfach unglaublich facettenreichen Schmuckkreationen reicht von kleinen Fröschlein, süßen Elfen, markant leuchtenden Herzen und majestätischen Kronen bis hin zum poetisch sanften Himmelsboten und  strahlend funkelnden Symbol der Unendlichkeit.
Im Onlineshop findet Ihr die aktuelle Kollektion, MyName Kollektion, Outlet Store sowie das Lieblingsstück des Monats. Dieser Monat ist das Lieblingsstück der "Sealife Seestern Anhänger mit Brandlack inkl. Kugelkette 45cm und passende Seestern Ohrstecker mit Brandlack".


Mit dem Spruch "Sei doch kein Frosch und schenke mir d… ein Herz!" hat Heartbreaker mich voll getroffen, denn ich liebe Frösche und davon gibt es wahrhaftig eine ganze Menge dort. Die Green Froggy Kollektion ist mein absoluter Favorit. Ich hätte ja schon längst eines dieser Schmuckstücke, wenn ich mich mal endlich für einen Entscheiden würde. Sollen es die Ohrringe sein oder doch eher die Kette oder doch der Ring oder vielleicht doch die ganze Green Froogy Kollektion? Ihr wisst einfach gar nicht, wie schwer so eine Entscheidung ist. Aber schaut doch einfach mal selber bei Heartbreaker rein und lasst Euch von dieser fantastischen Schmuckline verzaubern.

Die abgebildeten Werbeprodukte wurden mir unentgeltlich von Heartbreaker zur Verfügung gestellt. 
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

Freitag, 22. Juli 2016

Down Under Bloggertreffen 2016 im Sea Life


Heute dürft Ihr mit mir auf eine ganz besondere Reise gehen, die die liebe Martina von Lifestyle for me and you organisiert hat.


Am 09.07.2016 war es endlich so weit und es ging los zum Down Under Bloggertreffen 2016 nach Oberhausen. Dieses Bloggertreffen ist schon das Dritte, was von Martina organisiert wurde und wer Martina kennt, der weiß, dass Ihre Treffen immer geheim sind. Ja genau, diese Treffen sind immer geheim. Du weißt nie, was auf Dich an diesem Tag zukommt. Das einzige was Du vorher gesagt bekommst, ist der Tag, die Uhrzeit und welche Kleidung Du bevorzugt tragen sollst. Und dann fängt das Grübeln an. Oh ja. Ich habe schon vieles mitgemacht, aber irgendwo ins Ungewisse fahren ist schon etwas komisch.

Die 1 1/2 stündige Fahrt ging reibungslos und ich kam ohne Umwegen zu unserem Treffpunkt Centro Oberhausen, wo es sehr viele kostenfreie Parkhäuser gibt. Da ich etwas früher da war, konnte ich mich ein wenig umschauen. Wow ist das ein Kaufhaus, bzw. eine kleine Einkaufsstadt, in dem Du garantiert viel Geld ausgeben kannst. Mein Ziel war erstmal der Lego Store. Dort besorgte ich was für meine Arbeitskolleginnen. Dann steuerte ich kurz den FC Bayern München Store an, der aber leider nicht das gewünschte Geschenk vorrätig hatte. Schade, aber nicht schlimm.

Nun ging es zu dem vereinbarten Treffpunkt, und zwar zum Eingang der Cola Oase vom Centro Oberhausen. Dort saßen schon Martina, Natscha, Anna, Elina, Annette, Tati, Nadja und Svenja. Zum Schluß stieß dann noch die liebe Inge zu uns. Mir persönlich war Anna, Tati und Inge bekannt. Martina kannte ich nur über Facebook. Der liebenswerte Rest war mir zuerst kaum ein Begriff, aber dafür Ihre Blogs. Ehrlich gesagt habe ich mich sofort in dieser Gruppe wohlgefühlt, da die Mädels genauso ticken wie ich. Fantastisch. :D

Bildmaterial von Annette

Als erstes bekamen wir einen tollen Button, der extra von Stylebutton für dieses Treffen designt wurde. Ich fand ihn auf Anhieb toll und hatte direkt eine kleine Erinnerung an diesen Tag. Auch wusste dann jeder, dass wir zusammen gehörten. Eine tolle Idee von der lieben Martina. Außerdem gab es noch ein kleines liebevoll gestaltendes Kehrpaket, falls wir unterwegs mal Hunger und Durst bekommen sollten.


Hier wurde dann auch das Geheimnis gelüftet. Dieses Jahr waren wir als VIP´s in das Sea Life Oberhausen eingeladen und was wir dort erlebt haben, erfahrt Ihr nun. Ich war schon öfters mal im Sea Life, aber ich bin immer wieder fasziniert, von den Unterwasserwelten der Erde. Also, kommt mit auf meine Reise ins Down Under.





Diese kleine Otterfamilie hat es mir angetan und am liebsten wäre ich dort Stunden lang geblieben, aber es gab ja noch mehr zu sehen.


Nach dem ersten Rundgang wurde eine kleine Pause eingelegt. Dafür wurde uns von Sea Life extra der Geburtstagsraum zu Verfügung gestellt, wo schon ein paar gekühlte Getränke und Kaffee für uns bereitstanden. Dort konnten wir auch unsere kleine Kehrpakete auspacken und verzehren. Martina erklärte uns den weiteren Ablauf, wodurch sie leider immer wieder durch unser Gelächter unterbrochen wurde. Zum Glück war sie nicht böse auf uns. Nach der lustigen Pause wurden wir in Teams aufgeteilt und bekamen unsere Challenge.


Nach dem Motto "Wir wollen doch nur spielen", ging es los zu unser Challenge. Die gestellten Fragen waren echt kniffeliger als wir dachten. Eigentlich konnten wir die Fragen locker lösen, bis der Hinweis kam, dass die Fragen speziell auf das Sea Life abgestimmt wurden. Also schauten wir uns die Fragen nochmals genauer an und suchten dann im ganzen Sea Life nach den entsprechenden Antworten. Auch hierbei hatten wir sehr viel Spaß.


Dieses Bild entstand während der Challenge, was sich zu meinem Lieblingsbild entwickelt hat.

Zur Challenge gehörte auch eine Geschichte. Wir sollten uns einen Fisch aussuchen, ihm einen Namen geben und über seine Reise in der Unterwasserwelt berichten. Gar nicht so einfach, aber uns ist doch noch eine kleine Kurzgeschichte gelungen. Die Hauptfigur war Karl-Heinz und war ein Blaumäulchenfisch, der so gerne ins Land der Drachen reisen möchte.


Nun musste die arme Martina beide Fragenbögen auswerten. Die Geschichten zu bewerten, hat sie den Teams überlassen. Beim vorlesen der jeweiligen Geschichten wurde sehr viel gelacht, da jede Geschichte für sich, einen gewissen Charm versprühte. Natürlich gab es auch was zu gewinnen. Das Gewinnerteam bekam ein pinkes Weinglas mit dem Schriftzug VIP Lady und für das andere Team eine Lidschattenpalette von HaarglätterBürste.



Ach so. Kennt Ihr noch Paul? Das Fußballorakel aus dem Sea Life? Im Sea Life Oberhausen war Paul zu Hause und es gibt am Ende der Rundreise durch das Sea Life eine große Gedenkwand.


Zum Abschluß sind wir ins Three Sixty zum Essen gegangen, wo es wirklich sehr leckere Burger gab.


Hier haben wir auch sehr viel gelacht und etwas über das Bloggerleben der anderen erfahren. Martina hatte sogar noch für jeden ein kleines Goodiebag, welches randvoll mit tollen Produkten bestückt war.

Damit die Produkte auch transportiert werden können, bekam jede von 3Elfen einen Stoffbeutel bzw. einen Rucksack mit dem Spruch darauf "Schnauze voll ich geh jetzt zaubern". Der Spruch passt optimal zu mir.


Es gab sogar Pompöse Produkte und zwar von Harald Glööckler, die jedes Frauenherz etwas höher schlagen ließ. Alleine die Optik ist schon berauschend königlich.


Auch von Rossmann gab es ein paar Produkte, die man immer wieder gut gebrauchen kann.


Gut gebrauchen kann ich das Sieb, das eine Form einer Melone hat, von zak!designs aus der Serie Kitchen Garden.


Von Gravur-Shop diamandi.de bekamen wir einen personalisierten Hammer und einen kleinen Öffner mit dem Spruch "KEEP CALM AND CARRY ON BLOGGING" Der Hammer ist ein kleines Unikat, denn er ist auf beiden Seiten des Griffes graviert. Auf der einen Seite des Griffes steht mein Name Silvia und auf der anderen Seite Down Under 16 Bloggertreffen. So haben wir alle eine tolle Erinnerung an diesen fantastischen Tag.


Damit wir auch immer unsere eigene Salatsauce machen können, gab es von Leifheit einen Salat Dressing Shaker und ein cleveres Salatbesteck.


Von Deinhard gab es noch einen Semi Secco, den ich Dank Geschenke24 aus meinem neuen personalisiertem Sektglas genießen kann. Wie Ihr seht wurde mein Name darin eingraviert.


Vielen Dank an die Sponsoren für die tollen Produkte und einen besonderen Dank an das Sea Life Oberhausen, dass wie so einen tollen Nachmittag dort verbringen durften.

Es war ein total schöner Tag mit den ganzen Mädels. Es hat irrsinnig viel Spaß gemacht und ich habe jeden von Euch in mein Herz geschlossen. Danke das Ihr diesen Tag mit mir verbracht habt.

Nun bleibt mir nur noch zusagen

"Vielen lieben Dank liebe Martina, für die tolle Organisation 
und diesen fantastischen Tag 
und vielleicht darf ich beim nächsten mal auch wieder dabei sein."

Diese Produkte wurden mir unentgeltlich von den o. g. Firmen zur Verfügung gestellt. 
*Ein bisschen Werbung muss sein.*

Donnerstag, 21. Juli 2016

Australian Macadamias Blogparade - Cookies mit Macadamia


Ich vergöttere die Macadamia die "Königin der Nüsse" und freue mich immer, wenn ich eine Köstlichkeit mit Macadamia vernaschen darf. Nun hatte ich das Glück und bekam eine Einladung zur Australian Macadamias Blogparade "Knackige Sommerrezepte: Die Vielfalt der Australischen Macadamia", wo ich sehr gerne mit machen möchte. Bei dieser Blogparade soll die Australian Macadamia im Vordergrund stehen und da fallen mir sofort meine Lieblingscookies ein. Am liebsten mag ich meine Macadamia pur oder in einem leckeren Cookie, daher war es logisch, dass ich meine Lieblingscookies backe, die auch hervorragend zur Blogparade passen. Ich finde Cookies gehen immer.

Silvis Lieblingscookies mit Macadamia und Schokolade


Zutaten für 24 fantastische Cookies
2 Eier, 250 g brauner Zucker, 1 Prise Salz, 1 TL Backpulver, 1 TL Vanillezucker, 200 g Margarine, 380 g Mehl, 100 g Schokolade, 120 g Macadamia


Zubereitung
Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Nun das Salz, Vanillezucker, Margarine, Mehl und Backpulver dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten lassen.


Zum Schluß die Macadamia und die Schokolade kurz unterrühren.


Den Backofen auf 150°C Umluft vorheitzen.


Mit 2 Esslöffeln kleine Teigkugeln formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Nun kommen sie für ca. 15 Minuten in den Backofen (mittlere Schiene). Sie sollen hell aussehen und noch richtig weich in der Mitte sein.


Nun die Kekse abkühlen lassen und genießen. Aber vorsicht. Sie schmecken auch warm sehr lecker und verschwinden irgendwie immer so schnell.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Molodolo – Schnullerkettenzubehör


Momentan ist in unserem Freundeskreis der große Babyboom ausgebrochen, was natürlich sehr schön ist. Die einzige Frage, die sich zurzeit bei mir stellt, ist, "Was schenke ich den werdenden Eltern für ihren kleinen Wurm?" Gut ich bastel sehr gerne, aber es gibt so viele Dinge, die ich machen könnte. Wie wäre es denn mit einer personalisierten Schnullerkette? Die wäre doch perfekt.

Nach kurzem Suchen fand ich den Onlineshop Molodolo, der das richtige Zubehör für zauberhafte Schnullerketten anbietet.

Das sagt Molodolo dazu: Qualität ist bei Produkten, die mit Babys und Kleinkindern in Kontakt kommen, das Wichtigste! Daher erfüllt unser Schnullerketten Material auch die höchsten Qualitätsanforderungen. Diese Qualität sollt ihr jedoch ausschließlich durch das hervorragende Material erkennen und nicht durch den Preis. Deshalb bieten wir euch qualitativ hochwertiges Schnullerketten Material zu äußerst günstigen Preisen. Wir sind fest davon überzeugt, dass unser Schnullerketten Material ein außergewöhnlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.
Molodolo steht für Nachhaltigkeit, Regionalität, schadstofffreie Produkte und Qualitätsgarantie.

Im Onlineshop findet Ihr alles, um eine ordentliche und personalisierte Schnullerkette herzustellen. Darunter befinden sich Buchstabenwürfel für Schnullerkettennamen, Holzperlen, reißfeste Schnüre & Bänder, nickelfreie Schnullerkettenclips, bunte Motivperlen und BPA freie Silikonringe. Durch die große Auswahl fällt einem die Wahl nicht einfach. Nachdem Du Dir Deine individuelle Schnullerkette zusammengestellt und diese bestellt hast, wird sie innerhalb von 2 Tagen geliefert. Natürlich Wochenende ausgeschlossen.


Nun kann das große Basteln beginnen. Die entsprechende Bastelanleitung findet Ihr auf der Shopseite von Molodolo, in der Schritt für Schritt alles genau und verständlich erklärt wird. So kann basteln Spaß machen.

1) Bastelmaterialien zurecht legen


2) Die Materialien habe ich mir erstmal so vor mich hingeleget, wie die Schnullerkette einmal aussehen soll.


3) Nun kann das Auffädeln beginnen. Als erstes muss die Schnur durch den Silikonring eingefädelt werden.


Damit sich die Schnur leichter durch die Perlen fädeln lässt, habe ich die beiden Schnurenden, mit Hilfe eines Feuerzeuges, zusammengeschweißt.


Nun kann das Auffädeln mit den Einzelteilen beginnen.


Bei diesem Schritt kann ich ein letztes mal schauen, ob Dir die Anordung der Schnullerkette mir so gefällt oder notfalls noch Änderungen vornehmen möchte.


4) Da mir die Anordnung der Schnullerkette so gefällt, öffnete ich die Verschweißung der Schnurenden, um anschließende den Schnullerclip daran zu befestigen.


Wichtig ist hier, das die Schnullerkette ein wenig auf Spannung ist. Nun mit einem Doppeltknoten befestigen und zum Schluß die beiden abstehenden Schnurenden ein wenig kürzen. Diese Schnurenden werden nun noch mit Hilfe einem Feuerzeugs zusammengeschweißt und fertig ist meine eigene personalisierte Schnullerkette.


Ich bin total begeistert von der Schnullerkette. Das Material ist Top. Die Bastelanleitung ist gut und verständlich erklärt. Es machte einfach Spaß, eine so tolle Schnullerkette selber herzustellen und dadurch ein individuelles Geschenk zu präsentieren. Ich kann Euch den Onlineshop Molodolo nur Empfehlen.

Diese Produkte wurden mir unentgeltlich von Molodolo zur Verfügung gestellt. 
Der Bericht spiegelt ausschließlich meine ehrliche Meinung und Erfahrung wieder.
*Ein bisschen Werbung muss sein.*